Startseite AELF Landshut

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren in Stadt und Landkreis Landshut. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Rinderzucht, Schweinezucht und -haltung, Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung sowie Gartenbau.

Meldungen

Von der Fichte zu nadelholzreichen Mischbeständen
Klimawandel - Waldwandel - Jagdwandel - Sinneswandel

Tannennaturverjüngung
leer vorhanden

Wie sich der Klimawandel auf den Zustand und die Zusammensetzung der Wälder im niederbayerischen Hügelland auswirkt, tritt nicht nur den Forstprofis und Waldexperten mit zunehmender Brisanz in Erscheinung. Eine Ursache ist der Klimawandel, die andere ist unser traditionell mit zirka 70 Prozent hohe Fichtenanteil.  Mehr

Bürgerwettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden'
26. Bezirksentscheid Niederbayern: Jury begutachtet 11 Teilnehmerorte

Dorfmitte mit Dorfgemeinschaft
leer vorhanden

Der Wettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden' fördert eine lebenswerte und lebendige Dorfentwicklung. Im Bezirksentscheid geht es derzeit darum, welche beiden der elf niederbayerischen Bewerberdörfer sich für den Landesentscheid 2018 qualifiziert.  Mehr

Bürgerwettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden'
26. Bezirksentscheid Oberbayern: Jury begutachtet 4 Teilnehmerorte

aktive Dorfgemeinschaften
leer vorhanden

Der Wettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden' fördert eine lebenswerte und lebendige Dorfentwicklung. Im Bezirksentscheid geht es derzeit darum, welches der vier oberbayerischen Bewerberdörfer sich für den Landesentscheid 2018 qualifiziert.  Mehr

Termine im Überblick
Heimisches Eiweiß - Veranstaltungen und Felderbegehungen

Reife Sojabohnen in der Schote auf Handfläche © Tobias Hase/StMELF
leer vorhanden

Im Rahmen der Bayerischen Eiweißinitiative sollen der Import an Überseesoja reduziert und der Anbau heimischer Eiweißpflanzen gefördert werden. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) lädt mit Kooperationspartnern zu Terminen mit unterschiedlichen Schwerpunkten ein - auch in unserer Region.  Mehr

Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:00 bis 17:30 Uhr
Praktikertag: Einstieg in den Anbau von Bio-Gemüse

Gurkenpflanzen mit Gurken
leer vorhanden

Am Biobetrieb Hörger (Kranzberg, Landkreis Freising) besichtigen wir die Anbauvielfalt von Bio-Gemüse und begutachten den Boden mit Hilfe einer Bodenansprache. Am Nachmittag referiert ein Praktiker über sein Nährstoffmanagement und den Anbau von Feldgemüse. Abschließend betrachten wir die Wirtschaftlichkeit von Bio-Gemüse.  Mehr

Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen
Mangelernährung im Alter - Rückblick Infoveranstaltung

© fotolia.com

leer vorhanden

Mangelernährung ist in stationären Senioreneinrichtungen und auch in Krankenhäusern weit verbreitet. Wodurch kommt diese Mangelernährung zustande? An welchen Nährstoffen fehlt es besonders häufig? Was kann man dagegen tun? Diesen Fragen widmete sich die Veranstaltung am 3. Mai 2017 in Landau.  Mehr

Fachtagung am 29. Juni 2017 in Straubing
Richtig gut essen in Kita und Schule

Mädchen blickt durch Schneebesen und Kochlöffel

© gettyimages

leer vorhanden

Die Fachtagung "Richtig gut essen in Kita und Schule" findet am Donnerstag, 29. Juni 2017, ab 13:00 Uhr in Straubing statt. Unter anderem werden die neuen Bayerischen Leitlinien Kita- und Schulverpflegung vorgestellt.  Mehr

Bundesrat beschließt Novellierung
Was bedeutet die neue Düngeverordnung für den Gemüsebau?

Tropfbewässerung
leer vorhanden

Kernpunkt der neuen Düngeverordnung ist eine möglichst genau abgestimmte Düngung von Stickstoff und Phosphat, um eine Auswaschung ins Grundwasser oder in oberirdische Gewässer zu verhindern. Je nach Art der angebauten Kultur müssen in der neuen Verordnung bestimmte Maximalmenge des ausgebrachten Düngers pro Hektar eingehalten werden.  Mehr

Förderung
Mehrfachantrag 2017 - Korrekturen sanktionsfrei mitteilen

Schriftzug Serviceportal iBALIS
leer vorhanden

Mehrfachanträge, die nach dem 15. Mai eingehen, gelten als verspätet und nach dem 9. Juni 2017 als verfristet. Bis 12. Juni können Sie noch ungeklärte Warnungen oder Fehler im Antrag im iBALIS unter dem Menüpunkt Anträge/MFA-Online (Register Vorabkontrolle) auslesen und schriftlich bis spätestens 19. Juni 2017 sanktionsfrei mit dem Sachbearbeiter am Amt klären.  Mehr

Zum Baum des Jahres 2017
Der Brotbaum Fichte blickt in eine ungewisse Zukunft

© Klaus Leidorf

leer vorhanden

Die Fichte ist mit Abstand die prägende Baumart im Landkreis Landshut. Noch ist sie für die Waldbesitzer der „Brotbaum“ schlechthin. Doch der Klimawandel macht der Nadelbaumart mehr und mehr zu schaffen. Auf geeigneten Standorten und in der Mischung mit anderen Baumarten wird sie jedoch weiterhin ihre Daseinsberechtigung haben.  Mehr

April 2017
Minister eröffnet die Spargelsaison in Abensberg

Personengruppe auf einem Spargelfeld
leer vorhanden

Auf dem Feld von Spargelbauer Herbert Brandl in Offenstetten hat Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle offiziell den ersten Spargel im Abensberger Anbaugebiet angestochen. Unter großem Beifall stach der Minister die zwei größten Spargel aus dem Feld. Anschließend gingen die Feierlichkeiten auf dem Abensberger Stadtplatz weiter.  Mehr

April 2017
Taufe der Pflanze des Jahres 2017

Pflanzentaufe
leer vorhanden

Nicht mit Wasser, sondern Sekt wurde getauft und es war auch kein zartes Baby, sondern eine üppige Pflanzenschönheit: Staatsminister Helmut Brunner taufte die bayerische Pflanze des Jahres 2017 "Sinnliche Sissi".  Mehr

Vom Klassenzimmer in den Wald
Waldjugendspiele noch von 22. bis 24. Mai 2017

Waldjugendspiele Wegweiser
leer vorhanden

Die Forstverwaltung Landshut organisiert zum 33. Mal die Waldjugendspiele im Klosterholz bei Gstaudach. An sieben Tagen werden 101 Schulklassen der 3. Jahrgangsstufe aus der Stadt und dem Landkreis Landshut von Försterinnen, Förstern und naturbegeisterten Waldfreunden, den 'Waldpaten“, durch den Wald geführt.  Mehr

Und wieder dieser Borkenkäfer
Auch 2017 keine Entwarnung für unsere Fichtenwälder

Schadbild Fichte
leer vorhanden

Im vergangenen Jahr war das Aufkommen an Borkenkäferholz im Landkreis Landshut enorm. Nach Aussage der Waldbesitzervereinigung (WBV) Landshut gab es eine deutliche Mengensteigerung an vom Borkenkäfer befallenem und eingeschlagenem Fichtenholz. Auch für die anstehende Einschlagssaison wird mit vermehrtem Schadholzanfall gerechnet.  Mehr

Wichtiges zu den Grenzabständen im Wald
Was Grundeigentümer über Grenzabstände im Wald wissen müssen

waldweg

leer vorhanden

Zur sachgemäßen Bewirtschaftung land- und forstwirtschaftlicher Flächen bedarf es eines geeigneten Wegenetzes. Wichtig dabei ist, dass von den Waldbesitzern die Grenzabstände zu den Wegen eingehalten werden, damit der land- und forstwirtschaftliche Maschinenpark diese auch nutzen kann, ohne Schäden an den Waldbäumen zu hinterlassen.  Mehr

Erleben und entdecken

Veranstaltungen buchen

- Junge Eltern/Familie
- Bildungsprogramm Landwirt
- Akademie für Diversifizierung
- Gemeinschaftsverpflegung