Bildung

Ob in der Landwirtschaft, Hauswirtschaft, dem Forst oder Gartenbau – das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut ist erster Ansprechpartner für die Aus- und Fortbildung in der Region.

Meldungen

Der Motor für die ländliche Entwicklung

Ende März 2017 wurden 18 Studierende der Landwirtschaftsschule Landshut als „Staatliche geprüfte Wirtschafter/in für Landbau“ verabschiedet. Bei der Schulschlussfeier im Landgasthof „Zum Vilserwirt“ in Altfraunhofen standen dieses Jahr die bäuerliche Landwirtschaft und ihre zukünftige Entwicklung im Mittelpunkt. Die Landwirtschaft hat heute mit zahlreichen Herausforderungen zu kämpfen, wie dem Klimawandel und volatilen Märkten.
Dialog mit Landwirten
Die Ehrengäste betonten in ihren Grußworten die zunehmende Bedeutung des aktiven Dialogs der Landwirte mit den Verbrauchern. Die angehenden Betriebsleiter müssen sich in ihrer betrieblichen Entwicklung den aktuellen Herausforderungen stellen, wofür sie in ihrer Ausbildung das nötige Handwerkszeug erlangt haben. Anschließend überreichte Schulleiter Werner Eberl den Studierenden ihre Zeugnisse und gratulierte, stellvertretend für das gesamte Lehrerkollegium, zu den hervorragenden Leistungen. Zudem beglückwünschten die beiden Landtagsabgeordneten Hubert Aiwanger und Florian Hölzl, Stadtrat Hans Summerer, Kreisobmann Georg Sachsenhauser, stellvertretender Landrat Fritz Wittmann und die Vorsitzende des vlf-Landshut Inge Hofstetter die Absolventen zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Die besten Ergebnisse erzielten Lisa Schneider, gefolgt von Thomas Bauer und Andreas Büchl.

Beginn 25. September 2017
Neuer Lehrgang zum "Geprüften Natur- und Landschaftspfleger"

Mann in Schutzkleidung hält Motorsense auf Wiese

Das Fortbildungszentrum Almesbach bietet im Auftrag des Staatsministeriums den Lehrgang "Geprüfte/r Natur- und Landschaftspfleger/in" mit Fortbildungsprüfung für ganz Bayern an. Der Fortbildungskurs dauert insgesamt 17 Wochen und beginnt am Montag, 25. September 2017. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2017. Infos: Fortbildungszentrum Almesbach, Telefon 0961 39020-54, E-Mail: FBZ-AL@LFL.bayern.de 

Geprüfte/r Natur- und Landschaftspfleger/-pflegerin - Staatsministerium Externer Link

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, Landshut
Infoabend am 9. Mai 2017

Studierende bei der Gruppenarbeit

"Klug (haus)wirtschaften" lernen die Studierenden der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, in Landshut. Das Bildungsangebot der Schule richtet sich an zukünftige Bäuerinnen und Frauen, die Bezug zur Landwirtschaft haben. Im September 2017 startet ein neuer einsemestriger Studiengang. Am Dienstag, 9. Mai 2017, findet dazu ein Infoabend statt.   Mehr

Abschlusszeugnisse für neue Gärtnerinnen und Gärtner
Azubis der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau freigesprochen

Gruppenbild Freisprechungsfeier Garten- und Landschaftsbau 2017

Darauf haben die Jugendlichen gewartet: auf ihre Urkunden und Abschlusszeugnisse, um als Fachkräfte in die Arbeitswelt einzusteigen. Am 9. Februar 2017 fand die Freisprechung für Auszubildende im Garten- und Landschaftsbau in Freising statt.  Mehr

Berufsbildung im Gartenbau
Prüfungsausschüsse für die nächsten fünf Jahre

Sitzung der berufenen Mitglieder in der Fachrichtung Zierpflanzenbau

Das Gartenbauzentrum ist nach dem Berufsbildungsgesetz zuständig für die Organisation und Abnahme von berufsständischen Prüfungen im Gartenbau. Es errichtet daher Prüfungsausschüsse, die für das Dienstgebiet alle fünf Jahre neu berufen werden – so geschehen im Dezember 2016 für den Zeitraum von 2016 bis 2021.  Mehr

Weitere Meldungen

Gesellenbriefe für 64 Absolventen in der Landwirtschaft
Berufsabschlussfeier am 26. Juli 2016

Gesellenbrief beste Absolventen

34 Auszubildende und 30 Bila-Teilnehmer erhielten am 26. Juli 2016 bei der Berufsabschlussfeier ihre Gesellenbriefe im Ausbildungsberuf Landwirt/in. Die jungen Landwirtinnen und Landwirte kommen vorwiegend aus den Landkreisen Landshut und Kelheim.  Mehr

Freisprechungsfeier im Gartenbau (Bayern Süd-Ost) in Landshut 2016
Neue junge Gärtner und Werker in Niederbayern

Gruppenfoto auf dem Campus des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn von der Freisprechungsfeier 2016 im Gartenbau

Insgesamt haben 89 Absolventen und Absolventinnen ihre Ausbildung in Niederbayern erfolgreich beendet. Im Laufe ihrer Ausbildung haben sie sich ein umfangreiches Wissen in Theorie und Praxis angeeignet und mit dem Bestehen der Abschlussprüfung ihr Ziel einer erfolgreich abgeschlossenen beruflichen Ausbildung im Produktionsgartenbau bzw. im Garten- und Landschaftsbau erreicht.  Mehr

Woche der Aus- und Weiterbildung
Mehr als 9000 Besucher informieren sich

Helmut Brunner spricht mit Jugendlichen

Die Woche der Aus- und Weiterbildung im Februar 2016 war ein Erfolg. Sowohl in Pfarrkirchen als auch in Passau informierten sich zahlreiche Besucher über Ausbildungsberufe. Auch das AELF war bei den Veranstaltungen vertreten.  Mehr

Unsere Schulen

Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft

Die Landwirtschaftsschule in Landshut bereitet auf die Tätigkeit als landwirtschaftlicher Unternehmer und Betriebsleiter vor. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung sowie ein Jahr Berufspraxis. Jeweils im Wintersemester beginnt ein neuer Ausbildungsturnus.   Mehr

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft

Der einsemestrige Studiengang der Abteilung Hauswirtschaft vermittelt Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, dem Familien- und Haushaltsmanagement. Voraussetzung ist ein Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt.  Mehr

Ausbildung

Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für die Ausbildungsberufe Landwirt, Fachkraft Agrarservice und Tierwirt.   Mehr

Aus- und Fortbildung in der Hauswirtschaft

Die Hauswirtschafter-Ausbildung beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (entspricht der 10. Klasse Berufsfachschule). Die weitere Ausbildung erfolgt entweder in einem Betrieb oder der Schule.   Mehr

Aus- und Fortbildung in der Forstwirtschaft

Forstwirt/-in ist ein Beruf für naturbegeisterte junge Menschen mit Interesse an Waldarbeit und Technik. In der Ausbildung erlernen Sie, den Wald zu bewirtschaften, Bäume pflanzen und Holz ernten. Naturschutz und Landschaftspflege sind ebenso wichtig wie die Wartung der Motorsäge. 

Ausbildung zum/zur Forstwirt/-in - Staatsministerium Externer Link

Aus- und Fortbildung im Gartenbau

Wer Gärtner/-in werden will, wählt aus sieben Fachrichtungen: Baumschule, Friedhofsgärtnerei, Garten- und Landschaftsbau, Gemüsebau, Obstbau, Staudengärtnerei sowie Zierpflanzenbau.   Mehr

Lesen Sie hierzu auch

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und neue Märkte aus. Wir unterstützen und qualifizieren beim Auf- und Ausbau von zusätzlichen Standbeinen. Mehr