Bayernweite Pflanzaktion
Mehr Streuobstwiesen für mehr Artenvielfalt

Vom Baum gefallene Äpfel in einer Wiese

© Jürgen Fälchle - fotolia.com

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in Bayern. Rund 5.000 Tier- und Pflanzenarten kommen dort vor. Eine bayernweite Pflanzaktion soll die Bevölkerung für den Streuobstanbau sensibilisieren und dem Rückgang der Streuobstwiesen entgegenwirken.

Geplant sind unter anderem Obstbaum-Pflanzungen und Informationsveranstaltungen, die die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) durchführen. Das Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost am AELF Landshut unterstützt und koordiniert dabei aktiv in Niederbayern und in den oberbayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Erding, Freising, Mühldorf a. Inn, Rosenheim und Traunstein.
"Streuobstwiesen prägen auch in Nieder- und Oberbayern unsere Kulturlandschaft. Sie sind Sinnbild einer intakten Natur, einer hohen Biodiversität und von hochwertigen, gesunden Produkten."
Angela Vaas, Abteilungsleiterin Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost
Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost unterstützt und bündelt
Im Rahmen dieser landesweiten "Pflanzaktion Streuobst" unterstützt die Abteilung Gartenbau am AELF Landshut als Ansprechpartner bei fachlichen Fragen und bündelt Konzepte für die insgesamt 13 ÄELF. Besonderer Wert wird dabei auf die Dauerhaftigkeit in Pflege und Nutzung gelegt. Mit der Einbeziehung von Baumpaten, Schul- oder Kindergärten, Kreis- oder Obstlehrgärten, Baumschulen, Obstkeltereien, Imkern etc. ergeben sich vorbildliche Partnerschaften. Am Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost sind bereits vielgestaltige Ideen aus den umliegenden ÄELF eingegangen.
Streuobst und Absatz fördern
Zum Start der Aktion am 5. April 2019 in Rohrdorf pflanzte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber einen Streubostbaum und legte damit den Grundstein für eine kommunale Streuobstwiese mit 100 Bäumen. Begleitende Kampagnen und Informationen der Landesanstalten und anderer Einrichtungen der Landwirtschaftsverwaltung haben das Ziel, das Streuobst und den Absatz der daraus hergestellten Produkte zu fördern – vom Fruchtsaft über Honig und Konfitüren bis hin zum Edelbrand.
Schwerpunktjahre Biodiversität
Die Aktion gehört zum Themen-Schwerpunkt Biodiversität, den die Landwirtschafts- und Forstverwaltung 2019 und 2020 setzt. Unter dem Motto "Unser Auftrag: Erzeugung gestalten – Arten erhalten" werden bayernweit Veranstaltungen durchgeführt, die sich mit den Aspekten und Möglichkeiten zur Verbesserung der Artenvielfalt beschäftigen. Auch bei der Beratung und Weiterbildung der Land-, Forstwirte und Gärtner wird die Biodiversität eine zentrale Rolle einnehmen.

Ansprechpartnerin

Bettina Göttl
AELF Landshut
Am Lurzenhof 3
84036 Landshut-Schönbrunn
Telefon: 0871 603-2104
Fax: 0871 603-2199
E-Mail: poststelle@aelf-la.bayern.de